Konzept

Wieso unverpackt einkaufen?

Nach einem Einkauf im Supermarkt ist die gelbe Tonne meist gut gefüllt – da wundert es niemanden, dass Deutschland einer der Spitzenreiter bei der „Produktion“ von Plastikmüll ist. Rund 37 Kilogramm verursacht eine durchschnittliche Person an Plastikverpackungen im Jahr. Diese landen dann zum Teil in der Müllverbrennung oder in der Umwelt. Dabei darf nicht vergessen werden, dass die Basis von Plastik in den meisten Fällen Rohöl ist. Dagegen möchte Duisburg Unverpackt etwas tun.

Wir beziehen unsere Lebensmittel in Großgebinden, die meistens aus 25 kg Papiersäcken bestehen. Des Weiteren bieten wir euch viele umweltfreundliche Alternativen im Hygiene- und Haushaltsbereich an, mit denen Ihr im Alltag viel Müll sparen könnt. Somit möchten wir gemeinsam mit euch etwas gegen den Klimawandel und die Plastikflut unternehmen und einen Teil zum Erhalt der ökologischen Vielfalt beitragen.

Wie funktionierts?

Unverpackt einkaufen ist ganz einfach: Ihr bringt eure Behältnisse mit oder deckt euch vor Ort mit welchen ein, wiegt sie an einer Kundenwaage, befüllt sie mit Produkten eurer Wahl und bezahlt gemütlich an der Kasse.